Freunde
Kerzen
Licht
Aromen
Leidenschaft
Teekultur
Schokolade
Feuer
Kunst
Gespräche
Düfte
Inspiration
Geniessen
Lachen
Musik
Café
Momente
Windlichter
Sinne
Sekt
Wärme
Blüten
Klänge
Gefühle
Espresso
Glut
Kaufen!

Stil&Markt: Fachgeschäft des Jahres

Der Titel geht an das Voglhaus

Dienstleister des Jahres 06

Das Stil&Markt Fachgeschäft des Jahres 2004 ist gekürt: Der Titel geht an das "Voglhaus" in Konstanz


Auch dieses Mal stand die Jury, bestehend aus Hartmut Räder vom gleichnamigen Bochumer Spezialisten für Geschenkartikel und Wohnaccessoires, Ernst Hurler vom Bamberger Fachgeschäft Gourmet Küche, Hannelore Riedner, Trendexpertin vom Unternehmen H. Riedner Marketing + Design in München, sowie Mitglieder in der stil&markt Redaktion, vor der Qual der Wahl.
Schließlich haben wir 2004 zahlreiche Fachgeschäfte vorgestellt, die durch ein innovatives Konzept überzeugen. Die zwölf Kandidaten für den Jahrestitel, der nunmehr zum achten Mal vergeben wurde, waren: Schäffer in Osnabrück, Die Wohnkugel in Münster, Henriette‘s Küchenladen in Dortmund, Das Voglhaus in Konstanz, Dommer In Aachen, Hussfeld + Zang in Munchen, Die Wäscherei in Hamburg.
Trend & Küche in Ravensburg, Der Wohnmacher in Leipzig. Tavola in Göttingen, attacke in Mannheim und Casablanca in Kempten. Keine leichte Aufgabe also für das Gremium.
Dass es sich letztlich für das "Voglhaus" entschied, lag vor allem an der Mischung aus Fachgeschäft und Gastronomiebetrieb. Martina Vogl, die Inhaberin und Namensqeberin, Will, dass ihre Kunden etwas erleben und sich in ihrem 1999 eröffneten Laden wohlfühlen. Konsequent setzt sie gemeinsam mit ihrem Team ihre spezielle Idee, mit Wohn- und Gartenaccessoires, Kerzen, Raumdüften und Geschenkartikeln Geschichten zu erzählen, um.
Von Anfang an war das Voglhaus daher neben einem Laden auch ein kleines Café, in dem man bei einem Cappuccino entspannen kann. Zu dieser Mischung gehört auch eine Veranstaltungsreihe mit Theater- urd Musikdarbietungen, die unter dem Namen Feinkunst läuft. Vier bis sechsmal im Jahr wird das Voglhaus dabei zur Bühne für ein rund 40-köpfiges Publikum, kulinarische Einstimmung inklusive.
Das und nicht zuletzt das Sortiment bindet nicht nur die Kunden, sondern verführt nach Meinung von Hannelore Riedner außerdem dazu, in den Laden zu kommen und sich umzuschauen. Eine besondere Art also, auch neue Kunden zu gewinnen. Inzwischen gibt es übrigens auch ein Voglhaus-Cafe . Es befindet sich in den Räumen des ehemaligen Konstanzer Body-Shops, dessen Franchisenehmerin Martina Vogl vor der Eröffnung des Voglhauses war. Unter dem Motto Schaum schlürfen statt Schaum baden» hat die Inhaberin damit ein weiteres Kapitel ihrer Voglhaus-Wohlfühl-Geschichten aufgeschlagen.

Fachzeitung Stil&Markt Frebruar 2005